npd-augsburg.de - NPD Kreisverband Augsburg
Gehe zu Seite:  [1], 2, 3... 31, 32, 33  Weiter

Filmbeiträge

24.01.2020, Fahnenein­marsch - Neujahr­sempfang der NPD-Fraktionen Leun und Wetzlar
  • Bei der 2. Auflage des Neujahrsempfangs nach 2018 konnten 80 geladene Gäste begrüßt werden. Am Sonntag, dem 19.1.2020 um 13.00 Uhr war es wieder soweit: Nach 2018 (2019 waren die NPD-Fraktionen Altenstadt und Büdingen die Gastgeber) starteten die NPD-Fraktionen Leun und Wetzlar mit dem Neujahrsempfang offiziell in das neue Jahr. Nach dem traditionellen Fahneneinmarsch der Jugendorganisation JN unter Leitung ihres Landesvorsitzenden Thassilo Hantusch, der auch stellvertretender Fraktionsvorsitzender in Wetzlar ist, konnte Moderator Ingo Helge die Redner begrüßen. Neben den heimischen Fraktionsvorsitzenden Ludwig Palm und Dr. Wolfgang Bohn waren das der langjährige Pirmasenser Stadtrat Markus Walter und der Leiter des Thule-Seminar Dr. Pierre Krebs. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Sänger Phil von der Gruppe Flak. Weitere Ehrengäste waren, vom NPD-Parteivorstand Ricarda Riefling, die Kreistagsabgeordnete des Rhein-Sieg-Kreis Ariane Meise, der Büdinger Fraktionsvorsitzende Daniel Lachmann, der Helmstedter Ratsherr Friedrich Preuß, der Herausgeber der Zeitschrift Recht & Wahrheit Meinolf Schönborn, der Geschäftsführer der „Konservativen Russlanddeutschen“ Johann Thießen und aus Altenstadt der Fraktionsvorsitzende und „Ortsvorsteher der Herzen“, Stefan Jagsch. Nach Kurzvorstellung und Fragerunde, referierte Markus Walter zu kommunalpolitischen Themen und seiner Arbeit in Deutschlands ärmster Stadt Pirmasens. Des Weiteren ging er auf die in Rheinland-Pfalz stationierten US-Besatzer ein, die ihre Militärbasis u.a. in Ramstein nutzen um weltweit Kriege zu führen. Anhand von Beispielen belegte er den Besatzerstatus des US-Militärs. Auch mit dem Musiker Phil von Flak wurde ein reges Gespräch geführt: Nationale Jugendkultur und politisches Handlen in Zeiten von Repression und Zensur. Phil begleitete uns musikalisch durch den Neujahrsempfang. Dr. Wolfgang Bohn referierte zum Thema „Umweltschutz ist Heimatschutz“, in dem er auch den Bogen zur kommunalen Parlamentsarbeit in Wetzlar spann. Hierbei prangerte er den Flächenfraß durch die Auflegung immer neuer Bau- und Gewerbegebiete an, sowie die ökologische und gesundheitsschädliche Belastungen durch die für Mittelhessen unsinnigen Windkrafträder. Der Leuner Fraktionsvorsitzende Ludwig Palm blickte auf über 30 Jahre Parlamentsarbeit zurück und zeigte auf, welche kommunalpolitischen Schwerpunkte die Fraktion in Zukunft setzen will. Dr. Pierre Krebs sprach über die Zukunft der weißen Völker. Er klärte auf, dass es keine Menschheit gibt, sondern Menschheiten. Als Autor zahlreicher Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Philosophie, Politologie, Metapolitik, Literatur und Dichtung unterlegte er seine Rede mit Nietzsche, Evola, Heidecker und Saint-Exupéry. Heimat ist der harmonische Einklang von Mensch und Raum. Das ist es, was wir erhalten und fördern wollen. In Geborgenheit und vor allen in Kameradschaft, konnten alte Kontakte gepflegt und neue geknüpft werden. Nach der für alle Anwesenden, motivierenden und begeisterten Rede von Dr. Pierre Krebs endete der Neujahrsempfang gegen 18.00 Uhr, traditionellerweise mit dem Singen des Deutschlandliedes. Und dem Dank an alle Helfer und Wähler der NPD. #npd #wetzlar #leun #heimat #deutschland #hessen

Fahnenein­marsch - Neujahr­sempfang der NPD-Fraktionen Leun und Wetzlar

13.01.2020, Rechtsbruch und Sitzungs­wieder­holung in Altenstadt
  • Am 11. Januar führten Mitglieder und Sympathisanten der NPD in Altenstadt eine Protestkundgebung vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Altenstadt - Waldsiedlung gegen die undemokratischen Zustände und der Missachtung der HGO von Mitgliedern des Ortsbeirates durch. Im Anschluß nahm man an der zu wiederholenden Sitzung des Ortsgemeinderates beobachtend teil. Die Sitzung fand erneut statt, weil der Punkt zur Abstimmung über den eingelegte Widerspruch zum Abwahlverfahren und Neuwahl wiederholt werden musste. Auf der Sitzung des Ortsbeirates Ende Dezember war dem örtlichen Gemeindevertreter, Tobias Würz, durch die stellvertretende Ortsvorsteherin Frau Schaller (SPD) zu Unrecht das Rederecht verweigert worden. Der Hinweis auf die in der HGO belegte Rechtmäßigkeit des Rederechtes für den NPD-Gemeindevertreter wurde von ihr auch noch als Kasperletheater bezeichnet. Wie erwartet wurde am 11.01. der Widerspruch von Stefan Jagsch gegen die Wahl der Ortsvorsteherin erneut durch die Ortsbeiratsmitglieder zurückgewiesen. Nun kann endlich die Klage vor Gericht eingereicht werden, die einiges an juristischen Unzulänglichkeiten und missverstandenem Demokratieverständnis bei den etablierten Machthabern aufdecken wird. Solidarität mit Stefan Jagsch! Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Rechtsbruch und Sitzungs­wieder­holung in Altenstadt

23.12.2019, Das Jahr 2020 wird unser Jahr!“
  • DEUTSCHE STIMME: Weihnachtsansprache des Chefredakteurs In seiner Weihnachtsbotschaft gibt der Chefredakteur und Verlagsleiter der DEUTSCHEN STIMME, Peter Schreiber, einen kurzen Ausblick auf den geplanten „Neustart“ der DS und spricht zugleich seinen Dank aus für die bisher geleistete Unterstützung. Seine anerkennenden Worte richten sich sowohl an die treue Lesergemeinschaft der DS als auch an Redakteure und Autoren. Die DS hält schon seit 1976 einer Phalanx von Feinden stand. Schreiber meint: „Wir wollen uns aber nicht auf dem Erreichten ausruhen. Nur gut zu sein, genügt nicht. Jetzt müssen weitere Schritte folgen!“ Falls Sie es noch nicht getan haben, können Sie die DEUTSCHE STIMME übrigens hier abonnieren und somit sicherstellen, keine Ausgabe mehr zu verpassen. Auch Einzelexemplare sind hierüber zu beziehen: https://bestellung.deutsche-stimme.de/de/ Spendenkonto: Deutsche Stimme Verlagsgesellschaft mbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

Das Jahr 2020 wird unser Jahr!“

03.12.2019, 55 Jahre NPD: Widerstand mit Tradition
  • Die NPD wurde am 28. November 1964 als Sammlungsbewegung nationaler Kräfte gegründet und konnte seinerzeit einen Landtag nach dem anderen im Sturm erobern. Auch wenn sie in der Folgezeit nicht immer parlamentarische Erfolge aufweisen konnte, blieb sie die große Herausforderung für die etablierte Politik und erwies sich als Schrittmacher für Veränderungen und notwendige gesellschaftspolitische Diskussionen. Der 37. ordentliche Bundesparteitag der NPD im sächsischen Riesa wurde am 30. November 2019, also gut 55 Jahre nach der Gründung der Partei, mit diesem kurzen, aber einprägsamen historischen und filmischen Denkmal zur Würdigung der bewegten Parteigeschichte eröffnet.

55 Jahre NPD: Widerstand mit Tradition

03.12.2019, Neustart und Aufbruch statt »Weiter so« und status quo
  • Die älteste national ausgerichtete Partei Deutschlands, die 1964 gegründete NPD, entschied sich bei ihrem 37. ordentlichen Bundesparteitag am 30. November/1. Dezember im sächsischen Riesa mit deutlicher Mehrheit dafür, neue Wege zu beschreiten, um ihrem hohen politischen Anspruch künftig deutlich erfolgreicher Geltung verschaffen zu können. Gleichzeitig wurde der bisherige Parteivorsitzende Frank Franz, der für eine Erneuerung der Nationaldemokraten den Auftrag zur Ausarbeitung eines Zukunftskonzeptes erhielt, mit klarer Mehrheit in seinem Amt bestätigt. Im Rahmen dieses Zukunftsprogramms wird auch eine Umbennung der NPD geprüft, als mögliche symbolische Abrundung eines ganzen Maßnahmenkataloges zur Neuaufstellung. Während andere Parteien auf ihren Parteitagen an diesem Wochenende überwiegend am »status quo« festhielten, wurde für Beobachter deutlich: Bei der NPD tut sich was!

Neustart und Aufbruch statt »Weiter so« und status quo

25.11.2019, Straßenver­kehrs­sicherheit, CO² und Klimawandel
  • Nach dem kürzlich auf unserem Kanal erschienen Gespräch https://www.youtube.com/watch?v=sIMy11Un-vA mit Jan Jaeschke zum Thema "Klimawandel und Autoverbotswahn", kamen seitens unserer Zuschauer noch einige Fragen auf, auf die wir gerne eingehen wollen. Noch mal kurz zur Verkehrssicherheit: Deutschland ist eines der sichersten Autofahrerländer der Welt. Wir reißen kurz die Grundlagen von Kohllendioxid im Kreislauf der Natur an und fragen uns, was denn eine CO²-Steuer überhaupt bringen soll. Dient diese wirklich dem Klima und als Schutz vor unser aller Hitzetod in 10 Jahren, oder ist es nur eine weitere geschickte Maßnahme, um dem Steuerzahler das Geld aus der Tasche zu ziehen? Wo ist der Unterschied zwischen Wetter und Klima? Wie sieht ein vernünftiger Ausweg aus der - Klimakrise - aus? Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Straßenver­kehrs­sicherheit, CO² und Klimawandel

25.11.2019, Fragen an Frank Franz vor dem Bundes­parteitag
  • Am kommenden Sonntag findet der ordentliche Bundesparteitag der NPD statt. Es stehen richtungsweisende Entscheidungen auf der Tagesordnung. Ich gehe an dieser Stelle auf wichtige Fragen ein, die mir im Vorfeld gestellt wurden.

Fragen an Frank Franz vor dem Bundes­parteitag

23.11.2019, Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit Frank Franz
  • Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit dem Parteivorsitzenden Frank Franz. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit Frank Franz

21.11.2019, Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit Udo Pastörs
  • Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit dem Parteivorsitzenden a.D. und ehemahligem Vorsitzenden der NPD-Landtagsfraktion in Mecklenburg-Vorpommern, Udo Pastörs. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit Udo Pastörs

19.11.2019, Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit Thorsten Heise
  • Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit dem stellvertretenden NPD-Parteivorsitzenden Thorsten Heise Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit Thorsten Heise

16.11.2019, Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit Axel Michaelis
  • Im Gespräch mit dem Geschäftsführer des bayrischen NPD-Landesverbandes zur Neustrukturierung und Neuaufstellung der NPD. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit Axel Michaelis

15.11.2019, 50 Jahre Widerstand für Deutschland
  • Bereits seit dem Jahr 1967 gab es innerhalb der NPD erste Bestrebungen zur Schaffung eines eigenständigen Jugendverbandes. Mit dem Gründungskongress in Weinheim 1969 und der ersten Konferenz der Jugendreferenten fanden diese Bemühungen schließlich ihren sichtbaren Ausdruck in der Entstehung der damals unter dem Namen Junge Nationaldemokraten firmierenden JN. 50 Jahre JN, das sind nicht nur 50 Jahre Widerstand und Kampf für Deutschland, sondern auch ein halbes Jahrhundert Kontinuität und Tradition. Zweifelsohne ein Alleinstellungsmerkmal, das in dieser Form kaum eine andere nationale Organisation aufzuweisen hat und das insbesondere mit Blick auf die stets mit den Höhen und Tiefen der Jugendarbeit verbundenen Unwegsamkeiten erwähnenswert ist. Um dieses Jubiläum entsprechend zu würdigen, organisierte die heutige Generation aktiver JN´ler in den vergangenen Monaten verschiedenste Aktionen. Angefangen von einem Treffen der JN-Generationen, weiter über die Leistungsmärsche über 50, 80 und 150 Kilometer, bis hin zu einem neuen Tonträger „50 Jahre JN“. Den Höhenpunkt bildete nun der 43. Bundeskongress der Jungen Nationalisten am 8. und 9. November dieses Jahres.

50 Jahre Widerstand für Deutschland

14.11.2019, Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit Peter Schreiber
  • Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit Peter Schreiber. ZUR PERSON Peter Schreiber wurde 1973 in Berlin-Willmersdorf geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Aufgewachsen im südlichen Hessen, 1992 Allgemeine Hochschulreife, 1993 Eintritt in den gehobenen Dienst der hessischen Finanzverwaltung und Studium an der Verwaltungsfachhochschule in Rotenburg an der Fulda, abgeschlossen 1996 (Diplom-Finanzwirt – FH). Schreiber ist Landesvorsitzender der sächsischen NPD, Mitglied des Parteivorstandes und des Präsidiums, dort Leiter des Amtes „Publizistik und Kommunikation“. Werdegang: 1997 bis 2001 Mitglied der Republikanischen Jugend und der Republikaner, 2001 Umzug ins fränkische Coburg (Bayern), Austritt aus der Finanzverwaltung und berufliche Neuorientierung als Leiter des Buchdienstes des patriotischen Nation-Europa-Verlages. Mitglied der überparteilichen, patriotischen Aktionsgemeinschaft »Coburger Runde«, seit 2004 bis 2007 deren Sprecher. Anfang 2007 Eintritt in die NPD, Umzug nach Strehla und seitdem Vertriebsleiter im Deutsche-Stimme-Verlag, Riesa. Im Juni 2008 Einzug in den Kreistag des Landkreises Meißen, ein Jahr später in den Stadtrat Strehla. Wiederwahl jeweils im Frühjahr 2014. Ab November 2009 bis zum Ende der Legislaturperiode Parlamentarischer Berater der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag. Seit Oktober 2012 Geschäftsführer der Deutsche Stimme Verlags GmbH in Riesa, zunächst noch zusammen mit Andreas Storr, mittlerweile alleine verantwortlich. Chefredakteur der Deutschen Stimme seit Anfang 2014. Zitat: "Als allererstes müssen wir uns unsere Freiheit als Volk erkämpfen. Ist erst die Freiheit wiederhergestellt, werden sich auch unsere Ideale von Identität, Volkssouveränität und nationaler Solidargemeinschaft durchsetzen, weil sie dem herrschenden Gesellschaftsbild überlegen sind und eine große emotionale Anziehungskraft ausüben." Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Neustart mit der NPD - Im Gespräch mit Peter Schreiber

13.11.2019, Klimawandel und Autover­botswahn. Im Gespräch mit Jan Jaeschke
  • Klimawandel und Autoverbotswahn. Im Gespräch mit Jan Jaeschke, Kreisvorsitzender NPD-KV Rhein-Neckar. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Klimawandel und Autover­botswahn. Im Gespräch mit Jan Jaeschke

12.11.2019, Markus Walter in Büdingen: Meinungs­freiheit ist unantastbar
  • NPD führt Kundgebung für echte Meinungsfreiheit in Büdingen durch Die NPD führte am 12.09. unter dem Motto: "Meinungsfreiheit ist unantastbar - Gegen linke Meinungsdiktatur“ vor der Willi-Zinnkann-Halle in Büdingen eine Kundgebung durch. Anlass war der Besuch von Michel Friedmann, der auf einer „Demokratiekonferenz“ aufgetreten war. Das Thema der Konferenz lautete: "Frieden schaffen in Europa?!“. In einer Pressemitteilung gaben die Veranstalter der sogenannten „Demokratiekonferenz“ an, dass ein Ehrengast nach Büdingen kommen würde. Damit hatten sie Recht. Unter den Teilnehmern auf der NPD-Kundgebung befand sich der neugewählte Ortsvorsteher aus der Waldsiedlung und wohl bekannteste NPD-Politiker, Stefan Jagsch. Der Wetterauer Kreistagsabgeordnete und Büdinger Fraktionsvorsitzende, Daniel Lachmann, sprach zu Beginn der Veranstaltung, wovon es ein eigenes Video gibt. https://www.youtube.com/watch?v=GvBGmMc8f64 Das Mitglied des NPD – Parteivorstandes, Markus Walter, war aus Rheinland-Pfalz angereist um die Kundgebung zu unterstützen. Er kritisierte in seiner Rede die Doppelmoral der Linken, die „Unregelmäßigkeiten“ bei Wahlen im Ausland anprangerten, aber ihm sogar den Antritt zur Oberbürgermeisterwahl in seiner Heimatstadt Pirmasens verweigerten. Er ging auf die Ereignisse in den zurückliegenden Tagen in Altenstadt ein und wies darauf hin, dass selbst einige AfD Funktionäre wie der Hessische Vorsitzende der Landtagsfraktion die Wahl von Stefan Jagsch als Ortsvorsteher verurteilten. Auch damit habe sich wieder gezeigt und bestätigt: Wer Deutschland liebt und wirklich etwas an der politischen Situation in Deutschland ändern will, muss die NPD unterstützen. Lachmann gab nach der Kundgebung als Fazit ab, es sei wichtig gewesen die Kundgebung durchzuführen. Gerade mit Michel Friedman als Hauptredner hätten die Veranstalter gezeigt, wie ratlos man im Kampf gegen patriotische Deutsche sei. Die Multi-Kulti-Extremisten würden die NPD natürlich als „Gefahr“ ansehen, denn diese wüssten, dass, wenn die NPD größeren Einfluss hätte, Schluss sei mit der Verschleuderung von Steuergeldern für unsinnige Anti-Rechts-Propaganda und Integrationsprojekte für Scheinasylanten. Dann müssten sich unzählige Gutmenschen nach einem neuen Arbeitsplatz umsehen. Dies möchten diese natürlich mit aller Macht verhindern. Deshalb würde man auch die NPD so sehr bekämpfen und deren Mitglieder denunzieren. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Markus Walter in Büdingen: Meinungs­freiheit ist unantastbar

11.11.2019, Daniel Lachmann in Büdingen: Meinungs­freiheit ist unantastbar
  • NPD führt Kundgebung für echte Meinungsfreiheit in Büdingen durch Die NPD führte am 12.09. unter dem Motto: "Meinungsfreiheit ist unantastbar - Gegen linke Meinungsdiktatur“ vor der Willi-Zinnkann-Halle in Büdingen eine Kundgebung durch. Anlass war der Besuch von Michel Friedmann, der auf einer „Demokratiekonferenz“ aufgetreten war. Das Thema der Konferenz lautete: "Frieden schaffen in Europa?!“. In einer Pressemitteilung gaben die Veranstalter der sogenannten „Demokratiekonferenz“ an, dass ein Ehrengast nach Büdingen kommen würde. Damit hatten sie Recht. Unter den Teilnehmern auf der NPD-Kundgebung befand sich der neugewählte Ortsvorsteher aus der Waldsiedlung und wohl bekannteste NPD-Politiker, Stefan Jagsch. Der Wetterauer Kreistagsabgeordnete und Büdinger Fraktionsvorsitzende, Daniel Lachmann, sagte in seiner Rede: „Linke Politiker und Presseschmierer behaupteten oft, die NPD würde die Demokratie beschädigen. In den letzten Tagen im Hinblick auf die Ereignisse um die Ortsvorsteherwahl machte sich besonders bemerkbar wer die Demokratie schädige. Es seien genau die Leute, die in der Halle tagen würden. Künftig könne nun niemand mehr bestreiten, dass andere sich so aktiv für die Belange unseres Volkes einsetzen würden, wie es die NPD im Wetterauer Kreistag oder auch in der Büdingen Stadtverordnetenversammlung macht.“ Lachmann kritisierte im Redebeitrag den Hauptredner der „Demokratiekonferenz“: „Michel Friedman habe am Montag einiges an übler Hetze in einem Bericht in der Bild-Zeitung von sich gegeben. Eine Feststellung sei aber auch wahr: „NPD und AfD hätten in den letzten Jahren die politische Kultur in Deutschland verändert.“ Dies ist richtig und auch gut so. Auch werden die Mitglieder der NPD weiterhin ihr Bestes geben, dass sich dies noch mehr bemerkbar mach und sicher der Wille unseres Volkes durchsetzt und dazu beiträgt, dass Deutschland das Land der Deutschland bleibt und linke Moralaposteln nicht mehr das Sagen in unserem Land haben!“ Auch der Landesvorsitzende der NPD Rheinland-Pfalz, Markus Walter, hielt eine Rede auf der Kundgebung vor der Stadthalle Büdingens, die hier abrufbar ist: https://www.youtube.com/watch?v=3n1h2M37m9E. Lachmann gab nach der Kundgebung als Fazit ab, es sei wichtig gewesen die Kundgebung durchzuführen. Gerade mit Michel Friedman als Hauptredner hätten die Veranstalter gezeigt, wie ratlos man im Kampf gegen patriotische Deutsche sei. Die Multi-Kulti-Extremisten würden die NPD natürlich als „Gefahr“ ansehen, denn diese wüssten, dass, wenn die NPD größeren Einfluss hätte, Schluss sei mit der Verschleuderung von Steuergeldern für unsinnige Anti-Rechts-Propaganda und Integrationsprojekte für Scheinasylanten. Dann müssten sich unzählige Gutmenschen nach einem neuen Arbeitsplatz umsehen. Dies möchten diese natürlich mit aller Macht verhindern. Deshalb würde man auch die NPD so sehr bekämpfen und deren Mitglieder denunzieren. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Daniel Lachmann in Büdingen: Meinungs­freiheit ist unantastbar

29.10.2019, Deutsches Partei-Estab­lishment gibt demokratische Prinzipien auf, um NPD-Ortsvor­steher abzusetzen
  • Bereits Am 5. September wurde der stellvertretende Landesvorsitzende der NPD-Hessen, Stefan Jagsch, vom Ortsbeirat des Ortsteils Waldsiedlung der Gemeinde Altenstadt in Hessen einstimmig(!) mit den Stimmen von CDU, SPD und FDP zum Ortsvorsteher gewählt. In der Folge wurde der somit demokratisch und geheim gewählte Politiker Opfer einer unvorstellbaren politischen Hexenjagd, die von Parteioberen etablierter Parteien ausgelöst und von den mehr oder minder gelenkten Massenmedien nur allzugerne weitergetragen wurde. Die Wellen der Berichterstattung zogen sich bis nach Rußland oder USA. Nicht wenige von Stefan Jagschs Kollegen der etablierten Parteien im Ortsbeirat wurden mit einer Inquisition konfrontiert, die dem Grundsatz der Gewissensfreiheit widerspricht, der aber jedem Abgeordneten zugestanden werden sollte. In den höchsten Kreisen deutscher Politik wurde massiver Druck ausgeübt, die örtlichen Ortsbeiratsmitglieder zu zwingen, ihre Entscheidung zu widerrufen. Infolgedessen stand am Dienstag, den 22. Oktober, ein zweiter Wahlgang auf der Tagesordnung, um die im September erfolgte geheime Wahl ganz im Sinne der Machthaber "zu korigieren". Es ist bezeichnend, dass alles unternommen wurde, diese zwischenzeitlich eingeleitete Abwahl offen, also durch Handzeichen abzuhalten und diese eben nicht als geheime Wahl durchzuführen, so, wie dieses Amt auch gewählt wird. Anscheinend gab es große Bedenken, die erforderliche qualifizierte Mehrheit für den Widerruf der ersten Ortsvorsteherwahl nicht zu erhalten. Stefan Jagsch hat bereits angekündigt, rechtliche Schritte gegen eine unzulässige Abwahl zu unternehmen, beispielsweise durch ausgeübten Zwang in Form von parteipolitischem Druck in Kombination mit einer offenen, nicht geheimen Abstimmung. „Was hier seit dem 5. September vor sich geht, ist einem Staat, der behauptet eine Demokratie zu sein unwürdig. Dieses Establishment hat das Recht verwirkt, Russland wegen angeblicher Demokratiedefizite zu kritisieren“, sagte Stefan Jagsch am Dienstagabend. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Deutsches Partei-Estab­lishment gibt demokratische Prinzipien auf, um NPD-Ortsvor­steher abzusetzen

29.10.2019, Stefan Jagsch: Eine kurze persönliche Stellung­nahme zum Abwahl­verfahren
  • Stefan Jagsch: Eine kurze persönliche Stellungnahme zu den Vorkommnissen um den gestellten Abwahlantrag. Erstveröffentlichung am 05. Oktober 2019 Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Stefan Jagsch: Eine kurze persönliche Stellung­nahme zum Abwahl­verfahren

29.10.2019, Die Wahl zum Ortsvor­steher ein Skandal? Eine kurze persönliche Stellung­nahme
  • Eine kurze persönliche Stellungnahme zu den Vorkommnissen um meine Wahl zum Ortsvorsteher in Altenstadt-Waldsiedlung: Hier kommt der wirkliche Skandal. Erstveröffentlichung am 14. September 2019 Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Die Wahl zum Ortsvor­steher ein Skandal? Eine kurze persönliche Stellung­nahme

28.10.2019, Wahl zum NPD-Ortsvor­steher: Stefan Jagsch nimmt ausführlich Stellung zu den Ereignissen
  • Zur Wahl des NPD-Ortsvorstehers: Die ausführliche Stellungnahme von Stefan Jagsch. Erstveröffentlichung am 30. September 2019 Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Wahl zum NPD-Ortsvor­steher: Stefan Jagsch nimmt ausführlich Stellung zu den Ereignissen

28.10.2019, Hessenschau-Interview mit NPD-Ortsvor­steher aus Altenstadt-Waldsiedlung, Stefan Jagsch
  • Der NPD-Ortsvorsteher, Stefan Jagsch im Gespräch mit der Hessenschau zu seiner Wahl zum Ortsvorsteher von Altenstadt-Waldsiedlung Bei der Wahlversammlung im Ortsbeirat Altenstadt-Waldsiedlung am Donnerstag, den 05. September wurde Stefan Jagsch mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP einstimmig zum Ortsvorsteher gewählt. Danach knickten die Ortsbeiratsmitglieder der Etablierten durch Druck aus den eigenen Reihen recht schnell ein, aber das ist man von Vertretern der "etablierten" Parteien gewohnt. Bereits in den zurückliegenden Jahren wurde Stefan Jagsch einstimmig zum stellvertretenden Schriftführer des Ortsbeirates gewählt. Da gab es allerdings keinen Aufschrei in der Presse. Auch die Systempresse muss noch einiges in Sachen Demokratie nachholen. Gewählt ist gewählt. Stefan Jagsch, aus dem Volk, für das Volk. #altenstadt #stefanjagsch Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Hessenschau-Interview mit NPD-Ortsvor­steher aus Altenstadt-Waldsiedlung, Stefan Jagsch

23.10.2019, Kundgebung für Bruno D. in der Hamburger Innenstadt: Ingo Stawitz
  • Redebeitrag von Ingos Stawitz auf der Kundgebung in der Hamburger Innenstadt anläßlich des Prozesses gegen den ehemaligen KL-Wachmann Bruno D. npdhamburg.de

Kundgebung für Bruno D. in der Hamburger Innenstadt: Ingo Stawitz

23.10.2019, Kundgebung für Bruno D. in der Hamburger Innenstadt: Lennart Schwarzbach
  • Redebeitrag des NPD-LV Hamburg Lennart Schwarzbach anläßlich des Prozesses gegen den ehemaligen KL-Wachmann Bruno D. in Hamburg. npdhamburg.de

Kundgebung für Bruno D. in der Hamburger Innenstadt: Lennart Schwarzbach

23.10.2019, Kundgebung für Bruno D in der Hamburger Innenstadt
  • Auch am vergangenen Freitag, dem zweiten Prozeßtag gegen den 93-jährigen ehemaligen KL-Wachmann Bruno D., fanden sich aufrechte Deutsche vor dem Strafjustizgebäude des Landgerichts Hamburg ein, um ihren Unmut über den Schauprozeß kundzutun. So versammelten wir uns diesmal in der Hamburger Innenstadt zu Prozeßbeginn unmittelbar vor dem Strafjustizgebäude und erwiesen dem ehemaligen deutschen Soldaten die Ehre. Während drinnen Bruno D. ein äußerst fragwürdiger Prozeß gemacht werden soll, informierten wir außerhalb des Gebäudes die Öffentlichkeit auf dem Sievekingplatz. npdhamburg.de

Kundgebung für Bruno D in der Hamburger Innenstadt

Gehe zu Seite:  [1], 2, 3... 31, 32, 33  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: