npd-augsburg.de - NPD Kreisverband Augsburg

23.01.2013

Lesezeit: etwa 1 Minute

Wagner-Jahr 2013 – leise rieselt der Kalk

Vor 200 Jahren wurde in Leipzig einer der bedeutendsten deutschen Komponisten geboren, dessen Werk allerdings untrennbar mit dem oberfränkischen Bayreuth verbunden ist.Weltweit wird daher in diesem Jahr das Wagner-Jahr gefeiert. Weltweit? In Bayreuth hat man den Eindruck, die Verantwortlichen hätten geschlafen. Richard Wagners Wohnhaus, die Villa Wahnfried, in der das Wagner-Museum untergebracht ist, bleibt ausgerechnet im Wagner-Jahr wegen Umbau- und Sanierungsarbeiten geschlossen Fertigstellung? Irgendwann im Jahr 2014. Geht es noch peinlicher? Ja!

Das weltberühmte Bayreuther Festspielhaus mußte im Dezember mit Baugerüsten zugestellt werden. Die Fassade bröckelt, Passanten könnten gefährdet werden, daher wurde das Areal auch mit rot-weißem Flatterband abgesperrt. Bis Ende März sollen Fachleute die Schäden untersuchen und festlegen, wie es weitergeht. Um eine Sanierung wird man nicht herumkommen, nachdem Merkel; Seehofer und Co. regelmäßig bei den Festspielen ihren Auftritt haben.

Die Stadt Bayreuth, die Richard-Wagner-Stiftung, die Festspiel-GmbH – deren Gesellschafter der Bund, das Land Bayern und die Stadt Bayreuth sind – und die CSU/FDP-Staatsregierung schieben sich wie immer in solchen Fällen die Schuld gegenseitig zu und feilschen wie die Krämer, wer welche Summe für die Bau- und Sanierungsmaßnahmen übernimmt.

Richard Wagner und sein Werk sind ein unvergänglicher Teil des deutschen Kulturerbes, und es ist eine Schande, daß unter vorgeblich konservativen Landespolitikern ein derartiger Verfall möglich ist. Und dabei kann sich keiner mit irgendwelchen Zuständigkeiten herausreden. Wenn es darum geht, ein heruntergefallenes Brett einer Holzbaracke in Dachau wieder zu befestigen, werden bekanntlich weder Kosten noch Mühen geschätzt. Schließlich muß man Prioritäten setzen – für den Block der Multi-Kulti-Einheitsparteien, der in Bayern von der CSU angeführt wird, sind Dachau und Flossenbürg volkspädagogisch halt allemal wichtiger als das Wagner-Museum.

Übrigens ist auch das kürzlich zum Weltkulturerbe erhobene Markgräfliche Opernhaus, das Richard Wagner überhaupt erst veranlaßte, sich in Bayreuth niederzulassen, in diesem Jahr eine Baustelle.

 

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
34.237.76.91
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: