npd-augsburg.de - NPD Kreisverband Augsburg

12.04.2013

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der Freistaat, der Müll und Michael Jackson

Bemerkenswert: Der Bayerische Rundfunk berichtete gestern ohne die ansonsten übliche Hetze über eine Stadtrats-Initiative der Münchner Bürgerinitiative Ausländerstopp (BIA). Das bayerische Wissenschaftsministerium, berichtete der Staatsfunk, habe jetzt entschieden, daß das „Memorial“ zur Erinnerung an den US-amerikanischen Popstar Michael Jackson („Moonwalker“) der bayerischen Landeshauptstadt bis auf weiteres erhalten bleiben soll. Nicht selbstverständlich, denn: „Der Stadtrat Karl Richter von der ´Bürgerinitiative Ausländerstopp´ hatte gefordert, den Promenadenplatz zu ´entmüllen´“, meldete das Hörfunkprogramm Bayern 1 (http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/promenadenplatz-muenchen-jackson-denkmal-100.html).

Tatsächlich hatte die BIA wiederholt – zuletzt im November 2012 – in Anträgen gefordert, daß das ursprüngliche Denkmal am gleichen Platz, das dem Münchner Renaissance-Komponisten Orlando di Lasso gewidmet ist, endlich von den Bergen an Grünzeug und halbdebilen Devotionalien befreit werde, die seit Jahren dort von Jackson-Fans ausgebracht werden. Geht gar nicht, meint man im bayerischen Wissenschaftsministerium: Michael Jackson ist für die Kunststadt München natürlich viel wichtiger als Orlando di Lasso.

Erfreulich immerhin, daß sich mit den Stadtratsanträgen des einzigen oppositionellen Stadtrats im Münchner Rathaus inzwischen schon die bayerische Staatsregierung beschäftigt.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.235.30.155
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: