npd-augsburg.de - NPD Kreisverband Augsburg

10.09.2013

Lesezeit: etwa 1 Minute

PRESSEMITTEILUNG: Bayernpartei oder Bayerische Moslem-Partei?

+ + + PRESSEMITTEILUNG + + +

 

 

 

Bayernpartei oder Bayerische Moslem-Partei?

Krass: Auch die Bayernpartei entlarvt sich als unwählbar und heimatvergessen

„München ist Heimat für alle, die hier leben – und so soll es bleiben.“ Schon eine solche Aussage – formuliert am gestrigen Montag in einer Erklärung aller sogenannten „demokratischen“ Parteien im Münchner Rathaus mit Blick auf die in München lebenden Muslime – ist strenggenommen eine Ungeheuerlichkeit und ein Schlag ins Gesicht aller einheimischen Münchner Bürgerinnen und Bürger. Unglaublich ist aber auch die Tatsache, daß nicht nur die üblichen Multikulti-Fraktionen im Rathaus einschließlich der wachsweichen CSU ihre Unterschrift unter die wirre Resolution setzten, sondern auch die um die bayerische Heimat angeblich besonders besorgte Bayernpartei. Nur die Unterschrift des NPD-Landesvorsitzenden und BIA-Stadtrates Karl Richter fehlt unter der Erklärung, die sich vorderhand gegen eine Kleinstpartei namens „Die Freiheit“ richtet, weil diese angeblich Stimmung gegen Muslime mache.

Wo bleibt eine Erklärung der Bayernpartei gegen Stimmungsmache in München lebender Muslime gegen bayerische Katholiken?

Nach dieser erbärmlichen Anbiederung der Separatistenpartei sollte jeder Wähler jetzt wissen, woran er mit der Bayernpartei ist. Für heimat- und volkstreue Landsleute ist dieser Verein jedenfalls keine wählbare Alternative, sondern bestenfalls ein Mehrheitsbeschaffer der etablierten Umvolkungsparteien.

Der Stellvertretende NPD-Landesvorsitzende Sascha Roßmüller erklärte dazu unmißverständlich: „Was soll denn mit der Bayernpartei in einem eigenständigen Bayern der Alis und Mehmets statt Sepps und Marias besser sein als in einer Vielvölker-BRD? Man kann sich schwerlich des Eindrucks erwehren, daß die Bayernpartei weniger verändern, sondern lediglich – ohne anzuecken ­– mit an die politischen Futtertröge möchte. Wir brauchen keine an Identitätsimpotenz leidende bayerische Polit-Folklore, sondern eine Partei der altbayerischen und fränkischen Regionalinteressen im Sinne unserer Landesverfassung, Artikel 2, Absatz 1 – dort wird Bayern nämlich ausdrücklich als ‚Volksstaat± definiert. Glücklicherweise gibt es eine solche Partei längst – und die nennt sich NPD!“

München, 10.09.2013

 

NPD-Landesverband Bayern

Tel.: 01805/99916680

Fax: 01805/99916629

www.npd-bayern.de

ePost: ">info

- Verantwortlich: Karl Richter, Landespressesprecher -

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.161.118.57
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: